Download

Version 3.0 Beta 3.1

Download des neuen L&T LapTimers

ZIP-Datei zum Entpacken (ohne Installationsroutine): „LapTimer_Beta31.zip“ (52,9 MB)

Die Beta-Version ist ohne Installation, direkt nach dem Entpacken über die Datei „LapTimer“, bzw. „LapTimer.exe“ startbar. Eine Installation ist nicht erforderlich.

Zum einfacheren Start des Programms empfehle ich dir eine Desktopverknüpfung anzulegen.

Es handelt sich um eine Beta Version – d.h. das Programm ist noch in der Entwicklung und ggf. mit Fehlern behaftet. Fehler kannst du gerne an info@light-and-time.de melden.

Light & Time Treiber

Light & Time TreiberInstaller

Die notwendigen Treiber sind in dem aktuellen Download des LapTimers enthalten. Auch wurden die notwendigen Treiber bereits durch die vorherige Light & Time Software installiert. Bei Problemen kann dieses Softwarepaket bei der Installation der passenden Treiber unterstützen.

Light & Time LapTimer Releasenotes

V3.0 Beta 3.1

Wie Version 3.0 Beta 3 jedoch mit einer Fehlerbereinigung:

Fehlerbereinigungen

  • Boards mit der Firmwareversion 14 und AT-uno-Boards wurden bei der Einrichtung der Hardware nicht erkannt.

V3.0 Beta 3

Ohne Installationsprogramm. Treiberpakete im Download enthalten.
Als Messhardware wird nur die L&T AT-2560 USB unterstützt.

neue Funktionen

Standardfarben – es werden die ursprünglichen Farben wiederhergestellt, wird erst nach
einem Programmneustart vollständig umgesetzt, hilfsweise wird solange das helle
Farbschema aktiviert

  • spurbezogene Schriftfarbe für Rundenzähler und Tankinhalt
  • Farben für Textfelder sind individuell änderbar
  • Fahrzeugdetails wurden bislang in einem überlagerndem Panel angezeigt, diese werden nun in einem eigenem Fenster angezeigt.
  • Hinzufügen und Bearbeiten von Fahrzeugens wurden bislang in einem überlagerndem Panel angezeigt, diese werden nun in einem eigenem Fenster angezeigt.
  • Für die externe Startampel ist einstellbar, ob diese von links nach rechts oder von rechts nach links laufen soll. Eine getrennte Steuerung für mehrere, parallel angeschlossene Ampeln ist nicht möglich.
  • in festen Gruppen fahren wurde als Rennverteilung hinzugefügt
  • Menü Rennen – Rennverteilung Einstellungen zur Rennverteilung wurde hinzugefügt
    ◦ Das Wechselschema kann bearbeitet werden
    ◦ Gruppen können Läufe optional hintereinander fahren
    ◦ freie Startplätze (kein Fahrer) können optional auf die Gruppen aufgeteilt werden
  • In den Einrichtungsdialog wurde eine Abfrage zur Nutzung der Bahnstromabschaltung integriert, um für die Felder Strafe bei leerem Tank, Frühstart und Chaosauslösung die Voreinstellung Bahnstromabschaltung oder Zeitstrafe einzustellen.
  • Sicherheitsabfrage beim Löschen von Strecken eingefügt
  • Streckenrekorde werden als Bestzeit je Spur ermittelt. Diese werden rennübergreifend zur Verfügung gestellt und in der Streckendatei gespeichert. Es werden bis zu 100 Zeiten gespeichert. Ältere Zeiten werden verworfen. Es werden auch Bestzeiten abgebrochener und nicht separat gespeicherter Rennen erfasst. Eine Bearbeitung/Löschung einzelner Einträge ist über das Streckenmenü möglich. Es werden zu den Fahrern und Fahrzeugen nur die Namen erfasst. Werden Namen doppelt vergeben ist später keine weitere Unterscheidung möglich.
  • Die aktuell ausgewählte Strecke kann nicht mehr gelöscht werden.
  • Umstellung von der Fahrzeuggesamtliste auf eine Fahrzeugdatenbank zur Speicherung der Fahrzeugbestzeiten. Je Datenbank wird ein eigenes Unterverzeichnis angelegt, in dem sich die Bestzeitdateien und Bilddateien je Fahrzeug befinden. Die Dateien tragenden Namen entsprechend der ID-Nummer (FZ_ID). Die Bilddateien werden bei der Auswahl entsprechend in das entsprechende Verzeichnis kopiert und umbenannt. Die aktuell ausgewählte Datenbank kann nicht gelöscht werden.
  • Eine Sicherheitsabfrage vor dem Löschen einzelner Fahrzeuge wurde ergänzt.
  • Über eine Freitexteingabe ist es jetzt möglich die Grundliste zu filtern. Dabei werden alle Einträge angezeigt, die den Filtertext in eine der Spalten Fahrzeugname, Typ oder Hersteller enthalten. Groß-/Kleinschreibung wird dabei beachtet. Über den Button „L“ oder eine Leertexteingabe kann der Filter gelöscht werden. Wird ein Fahrzeug hinzugefügt, oder ein Fahrzeug bearbeitet, sodass es die Filterkriterien nicht mehr erfüllt, so wird es dennoch weiterhin in der Liste angezeigt. Erst bei erneuter Betätigung des Filtern-Schaltfläche werden diese Fahrzeuge ausgeblendet. Filtereingaben werden zum Neustart zurückgesetzt.
  • Fahrzeugrekorde werden als Bestzeit je Fahrzeug ermittelt. Diese werden rennübergreifend zur Verfügung gestellt und in den Fahrzeugdateien *.fzb gespeichert. Es werden bis zu 100 Zeiten gespeichert. Ältere Zeiten werden verworfen. Es werden nur Bestzeiten beendeter Rennen erfasst. Eine Bearbeitung/Löschung einzelner Einträge ist über das Fahrzeugmenü-
    Bestzeiten möglich.
    Es wird bei der Erfassung nicht zwischen unterschiedlichen Strecken unterschieden. Werden mehrere Strecken mit den gleichen Fahrzeugen genutzt, sollten die Fahrzeuge je Strecke angelegt werden (bpsw. Im Fz-Typ die Strecke zusätzlich erfassen) oder je Strecke eine eigene Fahrzeugdatenbank angelegt werden.

Fehlerbereinigungen

Anzeige „Rennbildschirm“ in ausgewähltem Farbschema

  • Anzeige „Auswertung – Detailsansicht“ in ausgewähltem Farbschema
  • Skalierungsfehler „Auswertung – Detailsansicht“
  • Skalierungsfehler einzelner Fenster
  • Farben für Eingabetextfelder auf helle Werte mit hohem Kontrast gesetzt
  • Fahrzeugliste wird beim Programmstart nach Fahrzeugnamen aufsteigend sortiert
  • teilweise auftretende Fehler beim Laden von Fahrern beim Programmstart mit fehlerhafter Fahrzeugzuordnung und Ausgabe des Hinweises, dass die Fahrzeugliste bereits voll ist
  • Schaltfläche „Ende ohne Speichern“ wurde nach Abbruch fehlerhaft in andere Message-Fenster eingeblendet
  • erneuter Aufruf COM-Port-Erkennung bei Abschluss erfolgloser COM-Port-Erkennung mit Ausgabe Hinweismeldung COM-Port nicht gefunden (#0053)
  • Besteht das Rennen nur aus einem Lauf, so erfolgte die Sprachausgabe sowohl bei dem Fenster „Ende des Laufs“/Ende des Rennlaufs als auch im Fenster „Rennergebnis“ und damit direkt hintereinander doppelt. Die Sprachausgabe im Fenster Rennergebnis wird nun unterbunden.
  • Wird eine Strecke neu angelegt, wird die Fahrzeugauswahlliste und die Fahrerauswahlliste gelöscht. Der Dateiname wird als Streckenname zunächst übernommen.

V3.0 Beta 2

Ohne Installationsprogramm und ohne Treiberpakete.
Als Messhardware wird nur die L&T AT-2560 USB unterstützt.

Neue Funktionen

  • Intervalltraining
  • Dauertraining
  • Spurrücksetzung bei Dauertraining über F1 bis F6
  • verschiedene Rennstrecken anlegbar
  • Sektoren (Zwischenzeiten) für Rennstrecke nutzbar
  • verbesserte Größenskalierung für Hauptfenster, Ergebnisanzeigen und Hinweisdialoge
  • Einstellungsmenü für Simulationsmodus zur Tastenauswahl
  • Auswahlmenü für Sprachausgabe, Soundausgabe und Mischung aus beidem
  • Einstellungen zur Sprachausgabe in ein eigenes Fenster
  • Einstellungsmenü zur Soundausgabe mit:
    • Zuordnung und Änderung für Soundsensoren
    • Auswahl Soundschema für allgemeine Sounds
    • Zuordnungsänderungen für allgemeine Sounds
    • Hinzufügen neuer Sounddateien
  • Farbmenü mit vorgegebenen Farbschema (dunkel, hell, blau) und Auswahl anderer Farben
  • Auswahl für Programmende ohne Speichern der Einstellungen

Fehlerbereinigungen

  • Fehlerhafte Anzeige im Rennbildschirm bei kleineren Auflösungen und 4:3 Bildschirmen behoben
  • Anzeige für wenige Spuren und bei 4:3 Bildschirm verbessert
  • Rennverteilung wurde nach Programmstart nicht korrekt angezeigt
  • Größenskalierung einzelner Fenster verbessert
  • Platzierungsanzeige im Rennbildschirm für zweiten Eintrag zentriert
  • Rundenzeitanzeige bei 4:3 Auflösungen bei Rennbeginn war verschoben
  • Tankeinstellungen waren beim Programmstart bei deaktivierter Tankfunktion einstellbar

V3.0 Beta 1

Erste veröffentlichte (Beta)-Version

Ohne Installationsprogramm und ohne Treiberpakete.
Als Messhardware wird nur die L&T AT-2560 USB unterstützt.

Einfache Rundenmessungen für bis zu 6 Spuren

  • Rundenrennen und Zeitrennen
  • Einzelrennen/ Wettkampf
  • Training und Qualifying. Es erfolgt aktuell keine technische Unterscheidung zwischen Training, Qualifying und Rennen. Lediglich ein Stringeintrag in der Ergebnisdatei wird entsprechend angepasst.
  • Speicherung der Rennergebnisse in einer CSV-Datei
  • Anzeige gespeicherter Rennergebnisse in Auswertung und Detailanzeige der Ergebnisse
  • Verwaltung für 1.000 Fahrer und 1.000 Fahrzeuge je Listendatei
  • gemischte Sprach- und Soundausgabe